Trainingsfilme

Eine rasante technische Entwicklung und Änderungen am weltweiten Markt erfordern ständig neue Fähigkeiten von Mitarbeitern einer Firma. Um teure Dozenten zu sparen, erstellen Firmen Trainingsfilme, die Mitarbeiter in Arbeitspausen oder dafür reservierten Zeiteinheiten anschauen können. Gerade bei großen Unternehmen mit vielen Niederlassungen kann der Trainingsfilm über das Intranet der Firma abgerufen werden. Neben der Ersparnis an Kosten für Lehrkräfte und Reise, vermittelt das Unternehmen auf diese Weise einheitliche Standards für die überregional verteilte Belegschaft.

Trainingsfilme zeichnen sich durch Pragmatismus und Kürze aus, da sie den Mitarbeitern während des Arbeitsprozesses oder danach zusätzliche Aufmerksamkeit abverlangen. Allerdings sollten sie ebenso Spaß vermitteln, um den Mitarbeitern eine kleine Auflockerung im angespannten Arbeitsalltag zu gönnen und damit auch eine Bindung der Mitarbeiter an die Firma und somit zu höherer Produktivität zu motivieren, neben den eigentlich zu erlernenden Fähigkeiten. Dabei übernehmen Trainingsfilme immer mehr Methoden des Gehirn-gerechten Lernens, um Mitarbeiter wirklich zu qualifizieren und ihnen genug Ressourcen für den Rest des Arbeitstages zu belassen.

Schreiben Sie etwas dazu:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Sliding Sidebar

Informationen und Dienstleistungen

Die aufgeführten Produkte und Beispiele aus den Texten und Beiträgen, sind als persönlich erlebte und nachweisbare Projektbestandteile zu bezeichnen. Einige hier behandelte Themen sind neutral beschrieben und daher als allgemeingültige Wissenbasis im jeweiligen Aufgabenbereich zu verstehen. Haben Sie Fragen zu einzelnen Informationen oder interessiert Sie ein Produkt zur Umsetzung, dann stehen wir Ihnen mit weiteren Auskünften, einer Beratung oder schlichtweg für Rücksprache zur Verfügung.

Über

Über

Die Herausforderung // ♛ Als Privatperson ist man Tag um Tag den speziellsten Anforderungen ausgesetzt. Wir haben unseren Job, unsere Familien, unsere Pflichten und Aufgaben. Jeden Tag lernen wir noch etwas hinzu. Dabei gleichen sich die verschiedenen Fälle, der verschiedensten Personen dann aber irgendwie doch - zumindest beim näheren Hinschauen. Um dieses Hinschauen dreht es sich: Wer hinschaut, sieht bekanntlich mehr. Wer dabei aktiv ist und oft hingeschaut hat, hat große Erfahrung und hilft natürlich auch als Ratgeber und neutraler Begleiter bei Fragen, die unter Umständen nicht sofort von anderen Beteiligten beantwortet werden können. Die gesammelte Erfahrung kann also beratend angewandt werden. Diese Beratung kann sich in verschiedenen Bereichen widerspiegeln: Lebensberatung, Wirtschaftsberatung, Unternehmensberatung und ähnliches. Der Bereich, der mit den oben stehenden Tatsachen am nächsten verbunden ist, ist der Bereich des Sachverständigenwesens.